Der Onlinehandel verändert die Art und Weise, wie man Möbel einkauft. Wir verraten Dir worauf Du achten musst, damit am Ende alles passt.
Möbel kauft man heute oftmals übers Internet. Wir verraten Dir worauf Du achten musst, damit am Ende alles passt.

In zahlreiche Online-Shops kann man bequem von Zuhause aus Möbel übers Internet kaufen. In diesem Ratgeber bekommst Du viele wertvolle Tipps und erfährst, worauf man beim Online-Kauf achten sollte, damit am Ende auch alles passt. (Dieser Ratgeber erschien bereits in leicht abgeänderter Form in unserer Kolumne auf FOCUS-Online.)

Was beim Möbel-Kauf im Internet wichtig ist

1. Richtig vergleichen

Meist vermarkten Online-Händler die Modelle von Herstellen im Internet. Seitens Hersteller wird dazu für gewöhnlich umfangreiches Bildmaterial zur Verfügung gestellt. Demnach haben viele Angebote im Netz häufig das identische Bildmaterial. Und trotzdem unterscheiden sich die Angebote oftmals hinsichtlich des Umfanges. So ist beispielsweise bei einem Boxspring-Bett nicht immer das vollständige Set bestehend aus Box, Matratze und Topper im Preis enthalten. Daher ist es wichtig, die Detail-Texte aufmerksam zu lesen und im Zweifel beim Shop anzufragen, was nun genau im Angebot enthalten ist.

2. Nicht von falschen Prozenten blenden lassen

Mehr und mehr Hersteller dürfen keine Unverbindliche Preisempfehlung (UVP) aussprechen. Dies führt dazu, dass manche Händler jetzt selbst die UVP-Preise „erfinden“ und Mondpreise festlegen, da hohe Prozente in der Branche leider gerne als Köder verwendet werden. Gleiche die Preise verschiedener Shops ab, um ein Gefühl für die realen Marktwerte zu bekommen. Und ignoriere einfach die Prozent-Zahlen, weil diese sowieso meistens nur Fake sind.

3. Prüfe die Echtheit und Seriosität des Shops

Es gibt im Internet leider viele schwarze Schafe. Prüfe daher immer die Echtheit des Shops, indem Du zum Beispiel das Gebäude in Google Maps anschaust. Schließlich steht hinter vielen seriösen Möbel-Onlineshops ein echtes, reales Möbelhaus. Die Anschrift muss immer im Impressum des Onlineshops stehen. Also: Was verrät die Satelliten-Ansicht? Befindet sich hier ein Möbelhaus? Gibt es vielleicht einen Firmen-Eintrag bei Google? Zudem hat jeder seriöse Shop eine Zertifizierung wie zum Beispiel „etrusted Shops“ oder „ekomi“ vorzuweisen. Diese Gütesiegel sind äußert entscheidend beim Onlineshopping. Insbesondere, da man teilweise einen Käuferschutz abschließen kann, der vor Betrugsfällen absichert. Hier erfreut sich vor allem das Siegel eTrusted Shop größter Beliebtheit seitens der Kunden.

4. Lasse Dich professionell beraten, um Fehler zu vermeiden

Nochmals: Hinter vielen Onlineshops stehen echte Möbelhäuser. Nutze deshalb die Chance der digitalen Beratung. Frage per Email oder direkt per Telefon, ob ein unverbindliches Beratungs-Gespräch möglich ist. Wenn ja: Sende Sie ein bis zwei Fotos Deiner aktuellen Wohnsituation, sowie Grundrisse mit exakter Bemaßung. Auf diese Weise hast Du später nach dem Bestellen eine entspanntere Wartezeit, weil Du ganz genau weisst, dass ein Experte alles mit geplant hat… Viele Fehler können auf diese Weise im Voraus vermieden werden. Zudem: Der Möbelkauf ist immer auch ein Stück weit Vertrauenssache. Insofern schadet es nicht den persönlichen Kontakt zu einem der Einrichtungs-Berater des Onlineshops zu haben. Damit siehst Du auch ob es menschlich passt und Du dem Onlineshop Dein Vertrauen auch wirklich entgegen bringen möchtest.

5. Visualisiere in Deinen eigenen vier Wänden

Werfe einen genauen Blick auf die im Onlineshop angegebenen Maße und messe bei Dir Zuhause gut aus. Mittels Meterstab oder Kartons kannst Du die Flächen auf dem Boden auslegen, um zu erkennen, ob die Möbel in Deinen Raum passen. Wie wirkt das auf Dich? Bleibt genügend Luft? Oder wirkt der Raum schnell überladen? Auch super für die Visualisierung sind Farb- und Material-Muster der Möbel. Diese können bei manchen Onlineshops unverbindlich angefordert werden und helfen zu erkennen, ob am Ende wirklich alles harmonisch zusammenpasst. Bitte beachte, dass Du die Muster sowohl bei hellem Tageslicht als auch bei der abendlichen Strombeleuchtung begutachten solltest, da Möbel später je nach Belichtung anders wirken können.

6. Wie wird zu Dir geliefert?

Kläre unbedingt ab, wie geliefert wird. Bordsteinkante oder direkt in den Raum, in dem die Möbel später stehen? Frage bei größeren Möbeln auch nach, wie die Maße der Pakete sind und prüfe, ob diese durch Dein Treppenhaus und die Haustüre passen. So können beispielsweise manche Sofas sehr schnell ziemlich sperrig ausfallen und dadurch gar nicht in jede Wohnung geliefert werden. Da kann der Ärger und Stress schnell vorprogrammiert sein.

7. Welche Erfahrungen haben Kunden mit diesem Shop gemacht?

Sind Kundenbewertungen im Shop vorhanden? Und wie fallen diese aus? Gibt es Rezensionen in Foren? Wie lange existiert der Onlineshop beziehungsweise das dahinterstehende Unternehmen schon am Markt? Bereits seit Jahrzehnten existierende Unternehmen sind im Zweifelsfall seriöser als Startups, die vielleicht in zwei Jahren gar nicht mehr am Markt sind. Schließlich ist es wichtig, dass ein Händler auch viele Jahre nach dem Kauf noch ansprechbar ist und sich für Dich einsetzt, wenn Du Support brauchst.

8. Möbel aufbauen

Erkundige Dich vor der Kauf-Entscheidung nach dem Montage-Aufwand der Möbel. Lasse Dir dazu gegebenenfalls eine Montage-Anleitung der gewünschten Möbel per Email zukommen. Auf diese Weise kannst Du vorab einen Eindruck davon zu bekommen, ob Du Dir den Aufbau zutraust. Prinzipiell können Dir auch handwerklich talentierte Freunde aus Deinem persönlichen Umfeld weiterhelfen. Dann kostet Dich das vielleicht 2-3 Pizzen und einen Kasten Bier.

Einige Online-Händler bieten auch einen Montage-Service an, wobei dadurch schnell die Kosten steigen könnten, da gute Monteure eben ihre Stundensätze haben. Kritisch sollte man nachhaken, wenn die angepriesenen Montage-Kosten zu günstig wirken. Nicht jede Spedition hat auch gute Monteure. Insbesondere, da die Kernkompetenz ja eigentlich oftmals lediglich in der Logistik liegt. Daher gilt: Je billiger die Kosten für die Montage, desto schlechter ist oftmals die Qualifikation. Insbesondere, da die Spediteure ihre Anfahrt ja auch mit berechnen müssen…

Bewährt hat es sich übrigens auch, wenn man zwecks Aufbau der Möbel bei einem der Schreiner zuhause im Ort anfragt. Dadurch, dass die Anfahrt ganz nah ist können auf jeden Fall Kosten gespart werden.

Aus unserer Experten-Kolumne auf FOCUS-Online: https://www.focus.de/immobilien/experten/einrichtungs-profis/moebel-im-internet-bestellen-darauf-sollten-sie-achten_id_8997187.html

Viele weitere spannende Einblicke in die Möbel-Branche sowie zahlreiche Ratschläge rund ums Einrichten findest Du in unserer Kolumne auf FOCUS-Online:

https://www.focus.de/immobilien/experten/einrichtungs-profis/

Sende uns eine Nachricht!

* Pflichtfeld

Abonniere unseren Newsletter

* Pflichtfeld